relexa Waldhotel Schatten Stuttgart ****
Jetzt online buchen





SSL





SSL




mehr Details angeben

Geschmorte Gänsebrust oder -keule mit Apfelrotkohl und Kartoffelklößen

Zutaten:

1 kg                 Gänsefleisch (Brust oder Keule, frisch, am besten vom Metzger)
3 Zweige        Rosmarin
3 Zweige        Thymian
1 Glas             Gänsefond                       
Salz und Pfeffer                       
Butter
Grand Marnier, je nach Geschmack


Zubereitung:

Die frische Gänsebrust oder -keule waschen, mit Küchenkrepp trocknen, danach mit Salz und Pfeffer einreiben und auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Auf das Gänsefleisch und auf das Blech jeweils einen Zweig Rosmarin und Thymian legen. Dann in den kalten Backofen geben, auf 150°C erhitzen und alle 15 Minuten um 5°C erhöhen, bis 180°C erreicht sind, dann noch 30 Minuten weiter braten. Zwischendurch kann man die Zweige von der Brust nehmen und daneben legen.

Vom Gänsefond 1/4 Liter abmessen und die Gans während der Garzeit ab und zu damit bepinseln.

Den Rest Gänsefond mit je 1 Zweig Rosmarin und Thymian auf die Hälfte herunterkochen.

Die fertige Gänsebrust oder -keule aus dem Backofen nehmen und das Fett abgießen. Die Zweige aus dem Fond nehmen, einen Teil der gesammelten Flüssigkeit zum Fond geben, ein kleines Flöckchen Butter dazu und mit Grand Marnier abschmecken.

Dazu servieren wir hausgemachten Apfelrotkohl und Kartoffelklöße.


Kartoffelklöße

Zutaten:

10 mittlere Kartoffeln
1   Prise Salz
2   Scheiben Toast
50 g Butter


Zubereitung:

4 Kartoffeln weich kochen und zu einem Püree stampfen. Die anderen 6 Kartoffeln fein reiben und mit einem Tuch so lange auspressen, bis sie ganz trocken sind. Die heißen gestampften Kartoffeln auf die ausgepressten rohen Kartoffeln geben, eine Prise Salz hinzu und zügig vermengen damit die rohen Kartoffeln nicht anlaufen. (evtl. noch ein wenig Kartoffelstärke dazu geben)

Die Toastscheiben in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit der Butter und ein wenig Salz goldgelb anrösten.

Die Klöße mit feuchten Händen abdrehen und in die Mitte die gerösteten Toastwürfel stecken (Die Toastwürfel ziehen das Wasser aus der Kloßmasse)

Die Klöße vorsichtig in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser geben. Ca. 15 min. bei wenig Hitze ziehen lassen bis sie oben schwimmen und sich nicht mehr drehen.


Apfelrotkohl

Zutaten:

1 mittleren Rotkohl
2 saftige- süße Äpfel  
Salz/ Pfeffer/ Zucker
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
1 Zimtstange oder Zimt
1 Zwiebel
0,1 l Essig


Zubereitung:

Den Rotkohl fein schneiden oder raspeln. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Essig marinieren und wie auf einem Waschbrett weich reiben.
Etwa 2 Stunden ziehen lassen.

Einen Topf mit etwas von dem Gänsefett warm werden lassen und den Rotkohl leicht anschmoren.

Die Zwiebel einschneiden, das Lorbeerblatt soweit hinein schieben, dass es nicht heraus rutschen kann, die Nelken in die Zwiebel stecken und zusammen mit der Zimtstange zu dem Kohl geben. (So beißt man später nicht darauf)

Die Äpfel mit dazu reiben und solange kochen lassen bis das Kraut weich ist.

Sollte das Kraut zu wenig Flüssigkeit haben, können Sie auch ein wenig Apfelsaft dazu geben.



5 Designs wählbar, online bezahlen, zum sofort ausdrucken.

Abonnieren Sie den Newsletter der relexa hotels und freuen Sie sich auf Neuigkeiten.

Einsichten und Impressionen aus dem Schatten

Im Ländle isch's net langwoilig...
Stuttgarter Sommerfest